Elternbeirat

tl_files/astrid-lindgren-schule/elternbeirat/logo/elternbeiratslogo.jpg

Elternbeiratsvorsitzende der Astrid-Lindgren-Schule ist seit dem Schuljahr 2017/18 Frau Ziesing.

Den Elternbeirat erreichen Sie unter folgender Anschrift:

 

Was ist der Elternbeirat?

Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Eltern in einer Klasse (Klassenelternbeirat) bzw. an einer Schule (Gesamtelternbeirat oder Schulelternbeirat).

Der Klassenelternbeirat wird für jede Klasse gewählt.
In der Regel setzt er sich aus dem/der 1.Vorsitzenden, dem/der StellvertreterIn und dem/der ProtokollführerIn zusammen. Dies sind die gesetzlichen Mindestanforderungen. Es können aber auch noch ein oder zwei Mitglieder mehr sein.

Die erste Wahl des Klassenelternbeirates erfolgt zu Beginn der ersten Klasse. Die Amtszeit beträgt 2 Jahre.

Der Klassenelternbeirat hat im wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Alle Mitglieder stellen Ansprechpartner sowohl für die Klassenelternschaft als auch für den/die KlassenlehrerIn und die FachlehrerInnen dar und halten den Kontakt zwischen Eltern und LehrerIn.


  • Sie sind zuständig für die Einladung zu den Klassenelternabenden und deren Durchführung. Die Einladungen erfolgen in Abstimmung mit dem/der KlassenlehrerIn mindestens 2 Mal pro Schuljahr. Gerade in den ersten beiden Klassenstufen wird allerdings ein höherer Bedarf bestehen.


  • Der/die Vorsitzende des Klassenelternbeirates und der/die VertreterIn nehmen 2 Mal pro Schuljahr an den Zeugniskonferenzen ihrer Klasse teil. Hier haben sie beratende Funktion.


  • Zu Beginn der 3. Klasse lädt der Klassenelternbeirat zur Wahl eines neuen Klassenelternbeirates ein und führt die Wahl durch. Eine Wiederwahl der Mitglieder des bisherigen Klassenelternbeirates ist möglich.


  • Der/die 1. Vorsitzende des Klassenelternbeirates ist automatisch Mitglied des Schulelternbeirates. Zur besseren Kommunikation in der Elternschaft ist es aber immer wünschenswert, wenn daneben auch andere Mitglieder des Klassenelternbeirates an den Sitzungen des Schulelternbeirates teilnehmen. Im Schulelternbeirat besteht die Möglichkeit weitere Aufgaben zu übernehmen.

Im Schulelternbeirat werden die aktuellen Ereignisse an der Schule besprochen, Entscheidungen der Schulkonferenz vorbereitet usw.
Hier haben alle Klassen über ihre Beiräte die Möglichkeit, Sorgen, Nöte und Anregungen, die für die gesamte Schule von Interesse sind, vorzutragen, so dass gemeinsam darüber diskutiert und ggf. gehandelt werden kann.

Der Schulelternbeirat tagt mindestens 2 Mal im Schuljahr. Angesichts der sich ständig wandelnden Anforderungen an die Schule und dem damit dringend notwendigen Informationsfluss finden die Sitzungen derzeit alle 2 Monate statt.

Der Schulelternbeirat entsendet Mitglieder in die Schulkonferenz, die Fachkonferenzen und in Arbeitsgruppen, sowie in den Kreiselternbeirat des Kreises Pinneberg.